Erfahren Sie, wie Sie mit unseren Gesundheitsartikeln gesund sein können

Schmerzen im Zeh? Ist das Arthrose?

Schmerzen im Zeh? Ist das Arthrose?

Leider ist die Arthrose heute wie Diabetes eine Volkskrankheit geworden. Immer mehr Menschen klagen darüber und wollen es nicht wahrhaben. Nun fragt man sich aber vielleicht, woher die Krankheit kommt und ob man sich dagegen wappnen kann? Hier kann man ganz klar mit einem Ja antworten. Denn man kann etwas tun. Gesund zu leben wird heute leider nicht mehr jedem beigebracht. Man isst ungesund und wird auch ansonsten kein gesundes Leben führen. Sport wird heute nur noch in der Schule getrieben und man kann dabei zusehen, wie die Menschen immer dicker werden. Genau das ist aber falsch. Man muss sich gesund ernähren und sollte seine Ernährung auch ein wenig anpassen, wenn das nötig ist. Wer gesund lebt, wird das Risiko an Arthrose zu erkranken minimieren und muss sich dann auch nicht weiter damit auseinandersetzen. Diese Krankheit kommt schleichend und es beginnt meist immer mit einem stechenden Schmerz im Zeh. Dann wird der Hausarzt eine Röntgenuntersuchung und Blutuntersuchung anordnen, um zu klären, woher die Schmerzen rühren. Es könnte auch andere Indizien dafür geben und so muss man sich dagegen absichern. Nun ist es wichtig, dass man Hilfe an der richtigen Stelle bekommt. Diese sollte von einem Arzt geboten werden und so muss man sich auch hinbegeben.

Was stellt der Arzt fest?

Anhand eines Blutbildes und auch der Röntgenuntersuchung des Fußes lässt sich abklären, ob eine Arthrose vorliegt. Dann wird eine Behandlungsmaßnahme eingeleitet, die zur Folge hat, dass man sich gesünder ernähren muss. Oft sind es Menschen, die zu dick sind, die unter der Arthrose leiden. Diese Menschen haben dann große Schmerzen. Zunächst beginnt es aber damit, dass sie einen stechenden Schmerz empfinden. Dann wird dieser Schmerz größer und auch andauernder. Die Arthrose kommt bei vielen Menschen in Schüben. Das heißt, man kann nie genau sagen, wann die Schmerzen kommen und wann die Arthrose zuschlägt. Umso wichtiger ist es, sich gut zu kennen und auch zu wissen, was dann zu tun ist. Man sollte bestimmte Lebensmittel meiden, wenn man die Arthrose nicht weiter begünstigen will. So sollte man auf jeden Fall auf den Genuss von Schweinefleisch verzichten. Auch Hülsenfrüchte und fettreicher Fisch sind falsch. Es gibt auch Putenprodukte, die man unbedingt meiden sollte. Im Prinzip ist alles falsch, das mit Fett zu tun hat. Dann sind auch noch die Hülsenfrüchte schuld daran, wenn man einen weiteren Schub hat. Natürlich muss man nicht gänzlich darauf verzichten, aber man sollte hier eine gute Dosierung finden. Wer alles richtig macht, wird dann auch gut leben können mit der Arthrose, denn sie wird nie wieder vollständig verschwinden, wenn sie erst einmal aufgetreten ist.

Warum die Arthrose so schlimm ist?

Es sind die Schmerzen, die immer schlimmer werden. Diese können sich über die Zehen auch nach oben verziehen und so dauert es nicht lange, bis auch die Knie beginnen zu schmerzen. Dann möchte man am liebsten gar nicht mehr laufen. Es ist aber leicht, diese Schmerzen wieder loszuwerden. Wer sich an eine strenge Diät hält und auch bestimmte Lebensmittel meidet, wird schon bald von den Schmerzen befreit sein und kann ein völlig neuer Mensch werden. Die Krankheit wird ihn dann nicht mehr beherrschen und man kann völlig neu und frei leben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.